Oliva und Boule, das dauert…

14. Tag 17.2.2014

Combrils – Oliva

Morgens für ein paar Einkäufe noch schnell auf den Parkplatz von Aldi gefahren, na Aldi Süd natürlich und auch, um unser köstliches Frühstück zu uns zu nehmen.

Und dann – so schnell können sich Pläne ändern – gestern noch in Gedanken und in Taten (schon im Navi den nächsten Zielstellplatz eingelesen) – auf dem schnellsten Weg zur Costa da Luz, und jetzt stehen wir 15 km südlich von Gandia in Oliva auf einem Campingplatz (Kiko-Camping) an der Costa Blanca, also nicht am Atlantik, sondern am Mittelmeer!

SAMSUNGWir haben uns erst einmal für eine Woche „Hierbleiben“ eingerichtet. Die Entscheidung fiel uns nicht wirklich schwer:

Vero hat sich eine WiFi-Karte gekauft und ich sah auf den ersten Blick: hier spielen doch tatsächlich einige Leute Boule, und zwar keine feste Gruppe, sondern Holländer, Franzosen und Deutsche, so um die 20 Leute. Da muss doch was für mich gehen!

Foto(6)

Unser Stellplatz liegt direkt hinter dem Strand, nur durch einen kleinen Deich vom Meer getrennt. Jetzt fehlt nur noch die Sonne, dann können wir es nicht besser angetroffen haben.

SAMSUNGIm Übrigen – „die machen hier alle in Orangen“, wie Vero treffend bemerkte. Sogar auf dem Mittelstück eines Kreisverkehrs stehen hier die Orangenbäume ´rum!image

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s