Durch Indianerland

Es ist Samstag, der 6. Juni, Digby erreicht und unser Kopf ist vom schon bisher Erlebten zum Platzen voll…

Wir wollen unbedingt unsere erste Lobster-Roll essen – aber denkste: bei „Kalens Take away“ gibt es neben viel Fritten nur verschiedene Fischangebote, so dass wir, um überhaupt etwas zu essen zu haben, auf die gemischte Fischplatte für 24 $ zugreifen.Weiterlesen »

Schlaglochwarner

Dienstag, 2. Juni  – Freitag, 5. Juni 2015

Ich habe ’ne Idee für eine neue APP im Smartphone:
Schlaglochwarner (zumindest für Nova Scotia!). Damit kann man sich hier bestimmt eine goldene Nase verdienen.

Ich weiß ja nicht, wem die nova-scotianischen Straßen so gehören, aber der Verkehr soll wohl unbedingt nur auf den „Haupt“-Highways fließen, denn alle anderen, kleineren, sind fast unzumutbar bzw. können nur in völlig ausgeschlafenem Zustand vorsichtig befahren werden.Weiterlesen »

Küstenfahrt…

28. Mai – 1. Juni 2015

Die ersten vier Wohnmobiltage und -nächte liegen hinter uns!
Wir haben sie auf dem KOA-Campground Halifax West mitten im Wald und direkt an einem See gelegen sehr genossen!

Erst peu a peu ist uns dabei klar geworden, wie sehr wir die Ruhe brauchen:
Erst haben wir nur zwei Übernachtungen gebucht, dann eine Dritte dazu und zu guter Letzt wurden dann auf diesem angenehmen Platz vier daraus.

Bis gestern, Sonntag, den 31. Mai, wurden wir dann mit viel Sonne und sommerlichen Temperaturen belohnt.
Inzwischen wissen wir allerdings auch wie sich kanadischer Regen anfühlt und 10°C sind für unsere Heizung eine erste Bewährungsprobe.Weiterlesen »

How are you doing today?

Dienstag, den 26. Mai 2015

Es braust im Kopf und ist nicht eindeutig zu identifizieren:
das Geräusch der Motoren, die Klimaanlage, die unter dem Flugzeug und dankenswerterweise auch über die Tragflächen hinweg strömende Luft?

In 11.500 Metern Höhe wohl alles zusammen und dazu dieses leichte Vibrieren des eigenen Körpers, das als Resonanz vom Sitz in den Hintern übertragen wird.

Auf den Bildschirmen in der Lehne des Vordersitzes läuft der kostenlose Unterhaltungsfilm und entführt mich auf eine Sommerterrasse nach Griechenland. Der reale Himmel über uns ist blauer als der griechische im Film.Weiterlesen »