Eigentlich ein eiskaltes Lüftchen…

02. Januar – 06. Januar     Homosassa River RV Resort, Homosassa, FL

Es soll weiterhin sehr kalt bleiben, wir nehmen uns daher viel Zeit auf dem Weg nach Norden.
Eigentlich ist es nicht so einfach einen Platz zu finden, der unsere hohen Erwartungen, die sich durch unseren Aufenthalt im Southern Charm RV Resort, Zephyrhills FL, entwickelt haben erfüllt. Im Homosassa River RV Resort sieht es zwar nicht schlecht aus, aber

…schade, dass dahinter schon früh morgens die Autos fahren.

Wir haben Lust darauf, mal nachzuschauen, was es ringsherum so alles gibt. Um das festzustellen, packen wir unser Auto bis auf Campingstühle, Einkaufskiste, Tischdecke und Grill und fahren los…

Sofort um die Ecke stehen verlassene, halb verlassene, kleine schnuckelige und große repräsentative Häuser herum. Sie sind in dieser Nation keine „einmal im Leben ein Haus bauen“-Objekte, sondern Lebensgrundlage für ein paar Jahre des „Hier und Dort“-Seins, je nach dem, wo es die Menschen so hin verschlägt. Sie sind meistens sehr mobil, immer bereit weiter zu ziehen, unterwegs zu sein.

Gleich hinter diesen Häusern strömt das Wasser des sich zum Meer hin öffnenden Homosassa Rivers oder ist es schon mehr das salzige des Gulf of Mexico?
Jedenfalls liegen im so called „Hafen“ und an der Marina beziehungsweise an den Stegen die verschiedenen Boote, um diverse Fische, Shrimps, Jacobsmuscheln, Alligatoren oder Touristen zu fangen.

Wir nähern uns Vero’s Navigationsziel, dem Fish Market, in dem wir ein Sortiment aller Köstlichkeiten des Meeres und des hiesigen Landes, sogar Alligatorfleisch, finden.
Was hinter dem Glas der Verkaufstheke zu sehen ist, lässt uns das Wasser im Mund zusammen laufen:
Ein Seafood-Delikatessen-laden erster Sahne!

Shelly gibt auf die 20 häufigsten FAQ’s Antworten, sogar darauf was FAQ’s eigentlich sind.

Um die Ecke finden wir im Wild Sassa Seafood-Imbiss die leckersten frisch gebratenen Shrimps mit garlic butter und Old Bay Seasoning, ein spezielles Gewürz.
Sie schmecken nach „mehr“: total saftig und durch die Gewürze schön spicy.
Aber ein Pfund ist schnell aus der Schale geholt und verspeist.

Wir müssen diese Gaumenfreude unbedingt mit Britta und Hartmut teilen. Mit dem hervorragenden Wifi direkt am Platz sitzen wir fast gemeinsam mit ihnen am Tisch…

Die Revolverheldin lässt sich in typischer Haltung fotografieren. Ihre Cowboystiefel kommen zum Einsatz, eigentlich fehlt nur noch der Colt…

Szenenwechsel:

Wir lieben unsere Heizung eigentlich immer noch, aber heute honoriert sie unsere Liebe nicht wirklich, sondern hat ausgerechnet am bisher kältesten Tag unserer Reise ihren Geist aufgegeben. Nur das Wasser wärmt sich noch auf. Immerhin …

Wie gut, dass wir Wolldecken dabei haben. Es ist verblüffend, welche wärmende Wirkung sie auf unsere Deckbetten gelegt, haben können. Um das festzustellen, müssen wir zwei Nächte ohne Heizung bei -1°C Außentemperatur in unseren Kojen kaltschlafen üben. Wir haben es ohne bleibende Schäden überlebt und nicht nur das:

Vero und das Internet zeigen mir, dass TRUMA eine Service Station in Florida neu eingerichtet hat!

Sie befindet sich in Lakeland, nur 150 km südlich von unserem momentanen „Überlebensstandort“ entfernt. Genau 30 km davor liegt Southern Charm RV Resort, Zephyrhills, wo wir die letzten drei Wochen verbracht haben, bevor wir nach Homosassa weiter gezogen sind.

Ist das alles Zufall?

Samstag, 06. Januar

Eigentlich wollten wir schon viel weiter im Norden sein.
Aber hier sind wir wieder: Southern Charm RV Resort, Zephyrhills FL

Dieser herrlich freundliche und unkomplizierte Platz wird für die nächste Woche noch einmal unsere Homebase und zwar so lange bis unsere Heizung wieder funktioniert oder im Falle, dass sie nicht zu reparieren ist, wir eine Elektroheizung angeschafft haben.

Aber erstmal brauchen wir den Kontakt zu den TRUMA-Experten. Es ist Wochenende!!!
E-mail geht immer – also setzen wir eine mit der dringenden Bitte um einen Reparaturtermin zu ihnen ab.

Wir erhalten am Montagmorgen die telefonische Nachricht, dass uns ein deutscher Monteur im Laufe des Tages anrufen wird.

Michael, eher Mike oder doch eher beides, stellt sich uns im Laufe des Gespräches als ein Fachmann für TRUMA Heizungen in USA vor, der im Laufe der Woche in Lakeland FL sein wird. Genau dort, wo wir ihn brauchen!

Eigentlich lebt er seit 17 Jahren in Indiana, also weit weg von Florida. Aber am nächsten Wochenende gibt es eine große Wohnmobil-, Wohnwagen- und Campingmesse in Tampa FL, zu der er nach Florida kommen wird und deshalb auch unsere Heizung direkt bei TRUMA in Lakeland reparieren kann.

Was er dafür benötigt, diagnostiziert er nur anhand der Typenschild-Fotos unserer Heizung, die wir ihm geschickt haben und unserer mündlichen Erklärungen am Telefon.
Was noch funktioniert und was nicht, was er braucht und was nicht…

Dazu kommt Miriam, eine Mitarbeiterin von TRUMA aus Deutschland ebenfalls zur Messe nach Tampa, soll ihm aber auch bei der Reparatur helfen.

Unser Leben richtet sich auf’s Neue ein:
– Wifi Booster auf’s Dach

– noch mal ein spätes Frühstück in Rick’s Café einnehmen
Bluegrass Improvisationen genießen
– uns reichlich beschenken lassen mit: Blueberry-Muffins, German Sugar-Cookies und Zucchini-Nusskuchen

Am Freitag, den 12. Januar; wir fahren zu TRUMA nach Lakeland FL,

wo Mike die Raumtemperatur mit tiefgefrorenem Fleisch am Fernfühler der Heizung so schnell wie möglich senkt, um danach festzustellen, dass der Temperaturfühler defekt und somit die Heizung nicht anspringen konnte.

Jetzt ist alles wieder perfekt – danke!

– und den Jungs von Southern Charm „Tschüss“ sagen! Es war einfach toll bei Euch…

Eigentlich ist das Lüftchen eiskalt…

Und eigentlich (auf den ersten Blick) erscheint uns das nächste Problem, vor dem wir wieder stehen werden, immer wieder als  „nächste Katastrophe“.

Aber inzwischen wissen wir auch:

 

We’ll take it easy!

6 Gedanken zu “Eigentlich ein eiskaltes Lüftchen…

  1. Hallo liebe Carola, lieber Falko,
    die Wârme ist angekommen, danke dafür. Wir freuen uns sehr von Euch zu hören, vor allem, wenn Ihr Euch aus der Kälte davon machen konntet.
    Wir haben inzwischen ebenfalls für den nächsten Winter (2018/2019) geplant und KIKO reserviert. Wenn alles klappt wie wir es uns vorstellen, dann könnten wir uns wiedersehen.
    Wir werden am Donnerstag weiter gen Norden fahren.
    Liebe Grüße
    Vero & Reiner

  2. Hallo Ihr Lieben,

    die Bilder aus dem Homosassa- Hafen erinnern an den letzten Teil von ‚Forrest Gump‘, habt ihr Tom Hanks getroffen?
    Jedenfalls schöne Bilder und gutes Essen und gut, Euch gesund und munter zu wissen.
    Hier gibt es neben Alltag und Schmuddelwetter die Vorbereitung auf Radtouren und den Sardinientörn.
    Es gibt Schlimmeres!!
    Bis die Tage

    Anja und Dietrich

    • Hallo Anja & Dietrich,
      Danke für Euren Kommentar, haben uns erstmal zum “Fühlen” von Forrest Gump bei YouTube eingeloggt, eingehört und ein erinnert.

      Hätten wir die Musik und Forrest Gump im Kopf gehabt, hätten wir sie uns in Homosassa Harbor angehört.
      Jetzt konnten wir es dank Eurer Assoziation nachempfinden!
      Wunderschönes Erlebnis…
      Liebe Grüße aus Keaton Beach zu Euch auf’s Fahrrad, viel Spaß dabei
      wünschen Euch
      Vero und Reiner
      PS. Tom Hanks war leider gerade mit seinem Schiff draußen…

  3. Ihr macht wieder mal das Beste aus dem Möglichen. Freuen uns dass Ihr weiter gelassen und gesund unterwegs seien könnt. Temperaturmäßig sind wir uns ja ganz nah, aber die Tagesgestaltung „am Meer“ oder „am Schreibtisch“ unterscheidet sich dann doch etwas :-).

    Hoffen, der Gov. Shutdown behindert Euch nicht zu sehr und wünschen weiter gute Fahrt

    Sonja und Klaus

    • Ihr Lieben, der Government Shutdown hat uns bisher nur auf Spiegel online erwischt, nach dessen Aussage die Nationalparks vom GS (hoffentlich) verschont bleiben sollen. Im Übrigen ist unsere momentane Bleibe für uns “sowas von unvergesslich”, von wegen “Meerblick” und “Sonnenuntergangsstimmung”, wir haben von einer Nacht auf neun! verlängert, so dass wir EIGENTLICH nicht mehr weg wollen.
      Liebe Grüße
      Vero und Reiner
      PS. Letzte Nacht -5°C (Florida!)

      • Liebe Vero, lieber Reiner, wir haben jetzt euren ganzen Blog gelesen … schicken euch etwas Wärme aus Spanien/Kiko, die könnt ihr ja gebrauchen – letzte Nacht +15, aktuell +23 (im Schatten)☀️ Wir wünschen euch weiterhin tolle Erlebnisse und Erfahrungen und natürlich, dass die Wärme schnell zu euch zurück kommt😎
        Liebe Grüße Carola & Falko

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s