wir klüngeln langsam nach Frankreich

5. Tag 08.02.2014

Freiburg im Breisgau – Baume-Les-Dames/ Frankreich

„Wann sind wir denn heute morgen wach geworden? Achte“ – aber abgefahren sind wir erst um halb zwölf!

image

Die letzte Möglicheit „vor der Grenze“ über einen W-Lan Anschluss ins Netz zu kommen, unsere Bilder und Texte einzustellen, kostete uns die Zeit – aber wir haben sie ja auch.

Es gibt nichts besonderes zu berichten, außer das die oder der Doub, Vero sagt „le“ ist männlich, also der Doub unheimlich viel Wasser führt und es den ganzen Tag geregnet hat, bis vor jetzt gerade, wirklich! ehrlich!

Foto 2(1)

Die Heizung bullert vor sich hin und gleich gibt’s Chicoree – gebraten.

Ach ja, es wird gerade dunkel und ich habe ganz vergessen zu berichten, was wir bisher über „zuhause“ erfahren haben. Das hole ich hier nach:

– Udo, als guter Freund und Nachbar, hat gleich am zweiten Tag angerufen – „der Passat steht nicht mehr vor der Tür, das ist ja nicht das erste Mal so!“ – Nein, nein, er ist nicht geklaut worden, wie damals, sondern wir haben vergessen zu erzählen, dass Benni ihn abgeholt hat, weil er ihn während unserer Abwesenheit benutzen kann.

– und wir haben am 6. Britta zum Geburtstag gratuliert, sie ist jetzt auch stolze Besitzerin eines IPad Air und „ehrenamtliche Verkäuferin“ von Apple ;-).

– Last but not least: Hartmut hat berichtet, dass unsere Reisepässe mit eingeklebtem Visum für die USA angekommen sind!!!

That’s it.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s