28 Grad…

Wofür brauchen wir das Meer, wenn es einen solch geilen Pool gibt?imageDie frischen 18 Grad Wassertemperatur gleicht die Sonne mit 10 Grad mehr Luftwärme wieder aus und das ist ideal.imageAlso morgens nach dem Aufstehen, mittags vor und um fünf nach dem Boule eine „Frischeexplosion“ für Körper und Geist.imageAber wir wollen natürlich nicht größenwahnsinnig werden: ohne das Meer mit seinem ewigen Rauschen (und nicht zu vergessen, seiner feucht-salzigen Luft, die Veros Haut einfach gut tut) wäre unser Genuss nicht vollständig.imageJetzt sind’s noch zwei Tage, dann packen wir ein und fahren für dieses Mal konsequent nach Norden.
Das macht schon wehmütig…
O.K., genießen wir unsere vierzehntägige Nordtour in den mitteleuropäischen Frühling, so lässt es sich gut erklären…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s